• Kontakt
  • Preise
  • se habla español

  • si parla italiano -

  • on parle français -

  • english spoken -

Allgemeine Geschäftsbedingungen -Seite 1-

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Marceau Filmausstattung GmbH gelten für alle Geschäftsvorgänge zwischen dieser und dem Mieter.

§ 1 Zustandekommen des Vertrages

1. Die Vermietung von Gegenständen erfolgt nur aufgrund schriftlicher Auftragserteilung. Mündlich oder fernmündlich erteilte Aufträge sind schriftlich, auch per Fax, zu bestätigen. Die erteilten Aufträge werden mit schriftlicher Bestätigung durch die Marceau Filmausstattung GmbH für beide Seiten verbindlich, wobei für den Vertragsinhalt die Auftragserteilung der Marceau Filmausstattung GmbH maßgeblich ist. Eine Bestätigung oder Gegenbestätigung des Vertragspartners kann den Auftragsinhalt nicht abändern. Die Grundsätze über das kaufmännische Bestätigungsschreiben finden keine Anwendung. Abweichenden Bedingungen des Mieters wird hiermit ausdrücklich widersprochen.

2. Bestellungen müssen rechtzeitig (mindestens 2 Werktage vor Abholung/Auslieferung) vorgenommen werden. Andernfalls haftet die Marceau Filmausstattung GmbH nicht für Fehler oder Mängel der Mietsachen. Dies gilt nicht für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Fehler oder Mängel.

3. Die Marceau Filmausstattung GmbH behält sich vor, im Falle höherer Gewalt oder in Fällen, in denen sie ohne grobes Verschulden an der Auslieferung gehindert ist, dem Mieter anstelle der bestellten Mietstücke gleichwertige Ersatzstücke zu liefern. Forderungen können aus solchen Ersatzlieferungen nicht geltend gemacht werden.


§ 2 Vertragsinhalt

1. Der Mieter darf von den Mietgegenständen nur den vertragsgemäßen Gebrauch machen, insbesondere ist er nicht berechtigt, die Gegenstände für einen anderen oder weiteren als bei Auftragserteilung angegebenen Zweck zu verwenden.

2. Veränderungen an den Mietgegenständen sowie eine Weitervermietung derselben sind nur mit schriftlicher Zustimmung der Marceau Filmausstattung GmbH gestattet.

3. a) Unabhängig von der Dauer der Vermietung hat der Mieter für die Anmietung von Requisiten mindestens den Grundmietpreis zu bezahlen. Dies ist der Mietpreis, der für die erste Vermietwoche erhoben wird.

b) Für alle übrigen Mietgegenstände hat der Mieter eine Grundmiete zu bezahlen, die dem Mietpreis für die ersten drei Tage entspricht.